Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Landesberufsschule Pöchlarn

: LBS Pöchlarn


Die Berufsschulen sind Bildungseinrichtungen für die berufliche Ausbildung von Lehrlingen und Teil des dualen Unterrichtssystems. Mit der Wahl des Lehrberufes entscheidet sich auch, welche Berufsschule zu besuchen ist und wie lange. Der Zuständigkeitsbereich der LBS Pöchlarn in Niederösterreich bezieht sich demnach auch auf die 3½-jährigen Lehrberufe Informationstechnologie-Informatik und Informationstechnologie-Technik.

/xtredimg/2017/IT%20Bildungskatalog/Ausgabe150/14764/web/001_091201_poechlarn_1095_small.jpg
Der Zuständigkeitsbereich der LBS Pöchlarn liegt aktuell bei zehn Berufen. Dazu gehören auch die 3½-jährigen Lehrberufe Informationstechnologie-Informatik und Informationstechnologie-Technik.

Der Zuständigkeitsbereich der LBS Pöchlarn liegt aktuell bei zehn Berufen....

Im Oktober 1910 wurde von Pöchlarner Gewerbetreibenden und Lehrern eine gewerbliche Fortbildungsschule errichtet. Der Unterricht wurde, wie damals üblich, am Sonntag erteilt. Der Schulsprengel deckte sich mit dem Volksschulsprengel und es besuchten 47 Schüler den Unterricht.

Durch die Einführung des computerunterstützten Unterrichts und dem Gegenstand „Berufsbezogenes Englisch“ wurde die Schule 1994 durch einen Zubau für 6 EDV-Räume, 3 Klassenräume, 4 Teilerräume, eine CNC-Werkstätte und einen Turnsaal erweitert.

Durch den Rückgang der Lehrlingszahlen wurde im Jahr 2005 der Lehrberuf EDV-Techniker vom Schulsprengel Amstetten nach Pöchlarn verlegt, um die freien Kapazitäten in der Schule und im Lehrlingswohnheim zu nutzen.

Aktuell liegt der Zuständigkeitsbereich der LBS Pöchlarn bei zehn Berufen. Dazu gehören Informationstechnologie-Informatik und Informationstechnologie-Technik – jeweils ein 3½-jähriger Lehrberuf. Eine Zusatzqualifikation kann durch eine weitere Prüfung im verwandten Lehrberuf EDV-Systemtechnik erworben werden.

Informationstechnologie-Informatik

Zu den Kernaufgaben des Berufsbildes Informationstechnologie-Informatik gehören die Anpassung vorhandener Computerprogramme und Datenbanken an die speziellen Kundenanforderungen, die Neuerstellung von Computerprogrammen für besondere Anwendungszwecke in Unternehmen oder ganzen Wirtschaftsbranchen, die Anpassung oder
/xtredimg/2017/IT%20Bildungskatalog/Ausgabe150/14764/web/landesberufsschule-poechlarn-300x129.jpg
Neuerstellung der Benutzungsoberfläche der Programme, die Installation und Testung der Programme bei den Kunden sowie die Beratung der Anwender und die Einschulung auf die neuen Programme. Auch die Einrichtung (Konfiguration) von Computern, Peripheriegeräten (Drucker, Scanner, Kopierer) und Netzwerken gehört zu ihren Zuständigkeitsbereichen.

Sie verfügen über umfangreiche Kenntnisse in den Bereichen Hard- und Software, Peripheriegeräte, Betriebssysteme, Anwendungsprogramme, Schnittstellen und Bussysteme, Netzwerke, Datenübertragung, Datensicherheit, Systemkonfiguration und vor allem Software-Anpassung und Software-Update (Einrichtung neuer Programmversionen).

Informationstechnologie-Technik

Informationstechnologen-Technik sind, vereinfacht ausgedrückt, Computer-Techniker, wobei sich ihr Tätigkeitsfeld auf alle Geräte der sogenannten „Informations- und Kommunikationstechnologie“ (abgekürzt „IT“) erstrecken kann. Dazu gehören in erster Linie Computer aller Art (Personal Computers oder „PCs“, Server und Workstations in Netzwerken, Laptops/Notebooks etc.), Zusatz- oder Peripheriegeräte (Drucker, Scanner, Kopierer, Eingabegeräte wie Maus und Tastatur) sowie Netzwerke (Verbindungsleitungen oder Geräte zur drahtlosen Verbindung, sogenannte „wireless networks“).

Die wichtigsten Aufgabenbereiche der Informationstechnologen-Technik sind der Zusammenbau von IT-Geräten, die Aufstellung und Einrichtung neuer IT Geräte, die Installation von Software (Betriebssysteme, Office-Programme – das sind
Programme der Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentationserstellung oder Datenerfassung usw.), die Beratung und Schulung der Anwender, die ständige Wartung der Geräte und der Software (Installation verbesserter Versionen von Programmen, sogenannter „updates“) sowie die Reparatur schadhafter Geräte und Leitungen bzw. der Austausch schadhafter Einzelteile (z. B. Computer-Festplatten).

Der Zuständigkeitsbereich der LBS Pöchlarn liegt aktuell bei zehn Berufen. Dazu gehören auch die 3½-jährigen Lehrberufe Informationstechnologie-Informatik und Informationstechnologie-Technik.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Ausbildung im Überblick, Lehre

Im Gespräch

/xtredimg/2017/IT%20Bildungskatalog/Ausgabe150/14695/web/1_KNAPP_sucht_Mitarbeiter_an_allen_Standorten_print.jpgKnapp wächst und sucht Mitarbeiter
Logistik ist eine faszinierende Branche, die immer wieder neue Herausforderungen bereithält. Die Knapp AG mit Sitz in Hart bei Graz zählt zu den Global Playern in der Intralogistik und ist Technologieführer in den Bereichen Lagerlogistik, Lagerautomation und Logistiksoftware. Weltweit tragen 3.400 Mitarbeiter an 35 Standorten durch ihr Fachwissen zum Unternehmenserfolg bei. Das steirische Unternehmen ist auf intensivem Wachstumskurs und verstärkt seine Teams an allen Standorten!
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren