Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Landesberufsschule Eibiswald: Informationstechnologie ­Informatik / Technik

Die Landesberufsschule Eibiswald ist die Berufsschule für IT-Technik, IT-Informatik, EDV- und Systemtechnik in der Steiermark – und auch für Informations- und Telekommunikationstechnik die zuständige Berufsschule. Der Aufbau des Unterrichtes erfolgt in vier Jahrgängen zu je 390 UE gestaltet – d. h. vier Lehrgänge zu je 9 1/3 Wochen. Der Lehrberuf Informationstechnologie gilt als ein Job mit Zukunft.

/xtredimg/2016/IT%20Bildungskatalog/Ausgabe149/12013/web/klima1.jpg
Welche Bedeutung eine hohe Qualität der Facharbeiterausbildung bei den Wirtschaftsbetrieben hat, konnte die Landesberufsschule Eibiswald schon vor Jahren erfahren. In einer Spendenaktion wurde eine industrietaugliche Klimaanlage für Schulungszwecke übergeben. Zusammenbau und Inbetriebnahme erfolgten durch Schüler im Rahmen des alljährlich stattfindenden Projektunterrichtes.

Welche Bedeutung eine hohe Qualität der Facharbeiterausbildung bei den Wirtschaftsbetrieben...

Zu den Bildungs- und Lehraufgaben der Landesberufsschule Eibiswald gehört es u. a., dass die Schüler des Fachbereiches Informationstechnologie Informatik eine Programmentwicklungsmethode anwenden können und Programme auf der Grundlage bekannter Algorithmen und Datenstrukturen unter Nutzung von Softwareentwicklungsumgebungen erstellen und dokumentieren können.

Sie sollen Anwendungssysteme in Projekten analysieren, entwerfen und evaluieren und sollen Datenbankkonzepte für Anwendungssysteme auf der Grundlage bekannter Datenmodelle und Datenbankentwicklungsmethoden mit Hilfe einer Datenbankentwicklungsumgebung erstellen können.

Im Fachbereich Informationstechnologie-Technik gehört es zu den Bildungs- und Lehraufgaben der Landesberufsschule Eibiswald, dass die Schüler den Einsatz der EDV­Systeme und der Netzwerktechnologien organisieren, überprüfen und optimieren können. Sie sollen eingehende Kenntnisse über die Datenkommunikation haben. Sie sollen mit der Netzwerksicherheit sowie mit der Netzwerküberprüfung und –optimierung vertraut sein.

Die Schüler der Leistungsgruppe mit vertieftem Bildungsangebot bzw. jene, die sich auf die Berufsreifeprüfung vorbereiten, sollen zusätzlich komplexe Aufgaben zu einzelnen Lehrstoffinhalten lösen können.

Leonardo da Vinci Programm

Seit dem Beitritt
Österreichs zur Europäischen Union werden an der LBS Eibiswald kontinuierlich internationale Projekte aus dem Programm „Leonardo da Vinci“ durchgeführt.

Dieses Programm der europäischen Kommission stellt Mittel für Lehrlinge, junge Arbeitnehmer und Ausbilder bereit, um deren Mobilität im europäischen Kontext zu erhöhen bzw. ihnen Erfahrungen über die europäische Arbeitswelt zukommen zu lassen.

Diese Mobilitätsprojekte bieten Lehrlingen als auch Ausbildern die Möglichkeit einer Erweiterung ihres Horizontes in verschiedensten Bereichen. Auf der einen Seite stehen Begriffe wie Wertschätzung und Toleranz gegenüber anderen Mitmenschen und anderen Kulturen – wichtige europäische soziale Ziele, die auf diese Art und Wiese umgesetzt werden. Auf der anderen Seite stehen Zuwächse im Bereich der persönlichen Erfahrungen (Reisen, Kultur, Menschen).

Bis heute waren insgesamt ca. 140 Lehrlinge und 70 Ausbilder in den Ländern der EU unterwegs und haben Erfahrungen und Werte in ihr Berufsleben, aber auch in ihre persönliche Lebenswelt mit übernommen.

Die Ausbildungsverantwortlichen aus Gewerbe und Industrie unterstützen ihre jungen Mitarbeiter bei ihren europäischen Vorhaben. Da die Lehrlinge an diesen Auslandsprojekten während ihrer Berufsschulzeit teilnehmen, bewältigen sie die große Herausforderung zusätzlich zu ihrer Grundausbildung, die Projektinhalte (Technik, Dokumentation, Präsentation, kulturelle und fachliche Exkursionen) zu erarbeiten.

Welche Bedeutung eine hohe Qualität der Facharbeiterausbildung bei den Wirtschaftsbetrieben hat, konnte die Landesberufsschule Eibiswald schon vor Jahren erfahren. In einer Spendenaktion wurde eine industrietaugliche Klimaanlage für Schulungszwecke übergeben. Zusammenbau und Inbetriebnahme erfolgten durch Schüler im Rahmen des alljährlich stattfindenden Projektunterrichtes.
Haupteingang der Landesberufsschule in Eibiswald.


Bericht in folgenden Kategorien:
Ausbildung im Überblick, Lehre, Steiermark

QR code

Newsletter abonnieren