Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


HTL Weiz

: HTL Weiz


Die Ausbildungsschwerpunkte liegen neben den Bereichen Energiesysteme, Automatisierungstechnik und Antriebstechnik in der Industriellen Elektronik und der Fachspezifischen Informationstechnik mit Mikrocontroller, Industriebusse, Netzwerktechnik, Programmierung, Web-Technologien etc. – sowie in einer fundierten Allgemeinbildung und gezielten Fremdsprachenausbildung in Englisch.

/xtredimg/2017/IT%20Bildungskatalog/Ausgabe150/14788/web/HTL_Weiz.jpg
Schüler der HTL Weiz Elektrotechnik beim „RoboCup“: Während die Roboter einzeln kämpfen, ist bei den Schülern Teamwork angesagt.

Schüler der HTL Weiz Elektrotechnik beim „RoboCup“: Während die Roboter...

Elektrotechnik – Industrielle Informationstechnik an der HTL Weiz ist eine 5-jährige Ausbildung in Tagesschulform mit Reife- und Diplomprüfung.

Die Ausbildungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Energiesysteme (Erneuerbare Energie, Haus- und Gebäudetechnik, Energiewirtschaft, Projektierung), Automatisierungstechnik (Mechatronik, Messtechnik, Sensorik, SPS-Steuerungen), Antriebstechnik (moderne elektrische Antriebssysteme, E-Mobility), Industrielle Elektronik (Digitaltechnik, Leistungselektronik, Computer unterstützter Schaltungsentwurf) und Fachspezifische Informationstechnik (Mikrocontroller, Industriebusse, Netzwerktechnik, Programmierung, Web-Technologien) sowie im Umgang mit Industrie-Standard-Softwaretools (AutoCAD, EPLAN, LabView,...) und der Entwicklung bzw. dem Einsatz branchenspezifischer Software.

Die
/xtredimg/2017/IT%20Bildungskatalog/Ausgabe150/14788/web/standort_wz.jpg
Die Ausbildungsschwerpunkte an der HTL Weiz liegen neben den Bereichen Energiesysteme, Automatisierungstechnik und Antriebstechnik auch in der Industriellen Elektronik und der Fachspezifischen Informationstechnik.

Die Ausbildungsschwerpunkte an der HTL Weiz liegen neben den Bereichen Energiesysteme,...

praktischen Fähigkeiten und Fertigkeiten werden im Rahmen von Konstruktions- und Laborübungen sowie in Werkstätten und Werkstättenlabors vertieft, wobei berufsspezifische IT-Kompetenzen und fundierte Programmierkenntnisse vermittelt werden. Die Vertiefung im Bereich der Industriellen Informationstechnik erfolgt ab dem 4. Jahrgang – dabei steht fächerübergreifender Unterricht im Vordergrund.

Bildungsziele

– Eine fundierte Allgemeinbildung und gezielte Fremdsprachenausbildung in Englisch, die durch eine Auslandssprachwoche intensiviert wird (Cambridge First Certificate nach Wahl).

– Die Entwicklung von wesentlichen „soft skills“ wie Verantwortungsbewusstsein, Team- und Kommunikationsfähigkeit.

– Eine auf die aktuellen Anforderungen der Industrie abgestimmte fachliche und praktische Ausbildung als Grundlage für einen effizienten Einstieg in das Berufsleben.

Die notwendigen betriebswirtschaftlichen und rechtlichen Kenntnisse zur Führung eines eigenständigen Betriebes (Anrechnungen bei Ablegen der Unternehmerprüfung).

(bold)Facts:(/bold)

(aufz)Elektrotechnik – Industrielle Informationstechnik

(aufz)60 Plätze/Jahr

(aufz)Steiermark, Weiz

www.htlweiz.at

Schüler der HTL Weiz Elektrotechnik beim „RoboCup“: Während die Roboter einzeln kämpfen, ist bei den Schülern Teamwork angesagt.
Die Ausbildungsschwerpunkte an der HTL Weiz liegen neben den Bereichen Energiesysteme, Automatisierungstechnik und Antriebstechnik auch in der Industriellen Elektronik und der Fachspezifischen Informationstechnik.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
HTL

Im Gespräch

/xtredimg/2017/IT%20Bildungskatalog/Ausgabe150/14695/web/1_KNAPP_sucht_Mitarbeiter_an_allen_Standorten_print.jpgKnapp wächst und sucht Mitarbeiter
Logistik ist eine faszinierende Branche, die immer wieder neue Herausforderungen bereithält. Die Knapp AG mit Sitz in Hart bei Graz zählt zu den Global Playern in der Intralogistik und ist Technologieführer in den Bereichen Lagerlogistik, Lagerautomation und Logistiksoftware. Weltweit tragen 3.400 Mitarbeiter an 35 Standorten durch ihr Fachwissen zum Unternehmenserfolg bei. Das steirische Unternehmen ist auf intensivem Wachstumskurs und verstärkt seine Teams an allen Standorten!
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren