Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


FH Vorarlberg: Informatik

: FH Vorarlberg


Die FHV bildet Absolventen u. a. im Studiengang Informatik – Software and Information Engineering aus. Der Studienalltag ist geprägt von offenen Türen, individueller Betreuung und didaktischen Arbeitsmethoden, die Studierende intensiv auf das Berufsleben vorbereiten: Projektarbeit in Kleingruppen, Fallstudien, Planspiele, Übungen und selbstorganisiertes Lernen. Dieses Vollzeitstudium dauert 6 Semester und wird im 6. Semester in englischer Sprache abgehalten.

/xtredimg/2017/IT%20Bildungskatalog/Ausgabe150/14792/web/FHVorarlberg_Gebaeude_aussen.jpg
Der Hochschulcampus der FH Vorarlberg bietet optimale Studienbedingungen – moderne Architektur, helle und kommunikative Begegnungsräume, überschaubare Dimensionen und state-of-the-art Technologie.

Der Hochschulcampus der FH Vorarlberg bietet optimale Studienbedingungen –...

In den Bereichen Wirtschaft, Technik, Gestaltung und Soziales werden an der FH Vorarlberg Bachelor- und Master-Studiengänge angeboten. Ein Teil der Studiengänge kann berufsbegleitend absolviert werden, einer in dualer Form. Ein moderner Campus bietet optimale Studienbedingungen und erfüllt alle Ansprüche einer modernen Hochschule: Multifunktionale Hörsäle, Seminarräume, hochwertige technische Labors, Multimedia-Räume, Mensa, Café etc.

Studium Informatik – Software and Information Engineering

Cloud Computing, Open Source, Agile Prozesse, Big Data, Collective Intelligence... alles Schlagworte aus der Welt der Informationssysteme und Netzwerke. Sie sind Teil des täglichen Lebens geworden und bieten völlig neue Möglichkeiten zur Kommunikation und Interaktion.

Software and Information Engineering ist ein zentrales Teilgebiet der Informatik. Dabei geht es darum, die richtigen Informationen zu sammeln, zu strukturieren und Software für die automatische Verarbeitung dieser Informationen zu entwerfen, zu erstellen und zu betreiben.

Der Studiengang Informatik der FH Vorarlberg ist sehr gut am Bedarf der Wirtschaft ausgerichtet und mit der lokalen IT-Wirtschaft vernetzt. Die FH Vorarlberg bietet als vergleichsweise kleine Hochschule eine sehr individuelle Betreuung, die gerade in technischen Studien
/xtredimg/2017/IT%20Bildungskatalog/Ausgabe150/14792/web/informatik_03.jpg
Das Netzwerklabor bietet ein Experimentierumfeld mit verschiedenen Betriebssystemen, Routern, Switches und eine hohe Flexibilität im Bereich der Kopplungen, wo man Erfahrungen mit diesen modernen Technologien sammeln können.

Das Netzwerklabor bietet ein Experimentierumfeld mit verschiedenen Betriebssystemen,...

sehr wichtig für den Studienerfolg ist. Nur 40 startende Informatik-Studierende pro Jahr garantieren einen ständigen Zugang zu den ausreichend vorhandenen modernen Ressourcen.

Über das Bachelorstudium Informatik

Das Studium ist vielfältig und geprägt von modernen didaktischen Arbeitsmethoden, die besonders intensiv auf das Berufsleben vorbereiten: Vorlesungen, integrierte Lehrveranstaltungen, Projekte in Kleingruppen, Fallstudien, Planspiele, Übungen und selbstorganisiertes, problembasiertes Lernen wechseln sich dabei ab. Unterstützung durch Blended Learning Angebote ermöglicht die webbasierte Lernplattform ILIAS.

In den Seminaren und Übungen gibt es kleine Gruppen (12-18 Studierende). Ein Teambildungsworkshop zu Beginn des Studiums und Tutorien zum Ausgleich von unterschiedlichen Vorkenntnissen fördern Lernpartnerschaften unter den Studierenden, die den gegenseitigen Lernerfolg unterstützen.

In den ersten drei Semestern erfolgt eine solide Grundausbildung. Darauf aufbauend spezialisiert man sich ab dem 4. Semester im Bereich verteilter Systeme (Webapplikationen). Das 6. Semester bietet eine große Auswahl an Wahlfächern, um sich in einzelnen Gebieten zu vertiefen und ein persönliches Wissensprofil zu entwickeln oder die Möglichkeit, ein Semester im Ausland zu studieren.

Wer wissen möchte, was tatsächlich dahinter steckt und welch dynamisch wachsendes Berufsfeld auf Informatiker wartet?
Nach Abschluss dieses Bachelorstudiums bauen die Absolventen Brücken zwischen dem Werkzeug Computer und dem Mensch als Anwender und gestalten die zukünftige Entwicklung von Softwaresystemen mit.

Der Hochschulcampus der FH Vorarlberg bietet optimale Studienbedingungen – moderne Architektur, helle und kommunikative Begegnungsräume, überschaubare Dimensionen und state-of-the-art Technologie.
Das Netzwerklabor bietet ein Experimentierumfeld mit verschiedenen Betriebssystemen, Routern, Switches und eine hohe Flexibilität im Bereich der Kopplungen, wo man Erfahrungen mit diesen modernen Technologien sammeln können.
Die technischen Labors an der FH Vorarlberg sind auf höchstem Niveau eingerichtet und stehen Studierenden und teilweise auch Ingenieuren aus der Industrie offen.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Ausbildung im Überblick, Fachhochschule

Im Gespräch

/xtredimg/2017/IT%20Bildungskatalog/Ausgabe150/14695/web/1_KNAPP_sucht_Mitarbeiter_an_allen_Standorten_print.jpgKnapp wächst und sucht Mitarbeiter
Logistik ist eine faszinierende Branche, die immer wieder neue Herausforderungen bereithält. Die Knapp AG mit Sitz in Hart bei Graz zählt zu den Global Playern in der Intralogistik und ist Technologieführer in den Bereichen Lagerlogistik, Lagerautomation und Logistiksoftware. Weltweit tragen 3.400 Mitarbeiter an 35 Standorten durch ihr Fachwissen zum Unternehmenserfolg bei. Das steirische Unternehmen ist auf intensivem Wachstumskurs und verstärkt seine Teams an allen Standorten!
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren